Der Ort Nebel hat sich mit seiner Vielzahl an wunderschönen alten und neuen reetgedeckten Friesenhäusern weitgehend seinen urtümlichen Charakter bewahrt. Mittelpunkt ist die historische St. Clemens Kirche mit dem Friedhof und den kunstvoll gestalteten Grabsteinen aus der Walfangzeit der Amrumer Seefahrer. Im Ort befinden sich sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, Post, Restaurants und Cafés, sowie das "Haus des Gastes" mit Leseräumen, Kurverwaltung und Veranstaltungsraum.  Sehenswert ist auch die alte Mühle. Noch voll funktionsfähig beherbergt sie heute ein Heimatmuseum und Kunstausstellungen. Im "Öömrang Hüs", einem der ältesten Friesenhäuser Nebels, befindet sich ebenfalls ein Museum, in dem alte friesische Wohnkultur zu besichtigen ist, und in dem sich viele heiratswillige Paare das Jawort geben. Trauungen sind heute auch in der Mühle, sogar auf dem Leuchtturm möglich.

Beim Betrachten der Diashow lassen sich die Bilder vergrößern wenn man nach dem Anklicken rechts oben auf den Pfeil klickt. Man kann sie mit der rechten oder linken Pfeiltaste auch einzeln durchscrollen